Startseite
Meister der 2. Bundesliga Dreiband 2002/2003 & 2004/2005 & 2018/201923.05.2022 01:50
Home  
Bundesliga News  
Karambolage  
Pool  
Snooker  
Gästebuch  
Club-Adressen  
Kontakt / Impressum  
Events  
Internes  
Videos  
Galerie  
Pong Spiel (neu)  


Der Spielbericht


8. SpieltagHeim:BC München5
08.01.2022Gast:BC St. Wendel3

Knappe Niederlage in München

Beim BC München hatte es Daniel Schwerdtfeger mit seinem Dauerkontrahenten Christos Christodoulidis zu tun. In der Vergangenheit waren dies immer enge Spiele, wie auch dieses Mal. Schwerdtfeger führte nach 10 Aufnahmen mit 14:8. Danach übernahm der ehemalige deutsche Meister mehr und mehr die Kontrolle (21:24 in 20, 32:35 in 30). Mit einer Serie von 9 brachte sich Schwerdtfeger zurück (43:39 in 34). Beim Stande von 48:42(39 A.) leistete sich der St. Wendeler 3 Fehlaufnahmen, Christodoulidis erkämpfte sich den ersten Matchball.

Die restlichen 2 gelangen Schwerdtfeger, Christodoulidis ließ den Nachstoß aus: 50:49 in 43.

Die Partie am Nachbartisch zwischen den Routiniers Lutz Schwab und Wolfgang Zenkner zog sich in die Länge. Schwab, der nach einem 3wöchigen Urlaub am Vortag in Frankfurt gelandet war, merkte man den Trainingsrückstand an. Trotzdem führte er fast durchgängig (17:12 in 20, 23:19 in 30, 30:24 in 40, 43:36 in 50). In der 55. Aufnahme übernahm Zenkner dank einer Serie von 8 (Einstiegsball war ein „Fuchs“) die Führung (43:46) und gab sie nicht mehr ab. Endstand 44:50 in 59 Aufnahmen.

Radovan Hajek hielt gegen den favorisierten Hansi Schirmbrand lange mit (14:17 in 10, 30:30 in 25). Erst gegen Ende musste er den Münchner ziehen lassen (33:37 in 30, 35:45 in 35). Hajek verlor mit 42:50 in 40 Aufnahmen.

Jérôme Barbeillon und Arnim Kahofer schenkten sich nichts. Über 13:13 (in 10), 28:29 in 20 ging es in die entscheidende Phase. Barbeillon löste zwar viele der schwierigen Positionen, die ihm sein defensiv spielender Gegner hinterließ. Die Positionen danach vielen fast alle unglücklich aus. In der 34. Aufnahme führte der Österreicher mit 49:48, nach 35 Aufnahmen stand es 49:49. Barbeillon (mit Nachstoß) ließ in der 36. Aufnahme einen machbaren Ball aus, Kahofer nahm die darauf folgende Position dankend an und machte den 50. Punkt. Die Niederlage für St. Wendel stand damit fest. Barbeillon gelang mit dem Nachstoß das Unentschieden. St. Wendel verlor mit 3:5

© Rainer Selgrath


Games



Bücher






© 2003-2016 by BCWHome - Bundesliga News - Karambolage - Pool - Snooker - Gästebuch - Club-Adressen - Kontakt / Impressum - Events - Internes - Videos - Galerie - Pong Spiel (neu) - webdesign by
edv|com