Startseite
Meister der 2. Bundesliga Dreiband 2002/2003 & 2004/200515.12.2017 07:26
Home  
Bundesliga News  
Karambolage  
Pool  
Snooker  
Gästebuch  
Club-Adressen  
Kontakt / Impressum  
Events  
Internes  
Videos  
Galerie  
Pong Spiel (neu)  


Der Spielbericht


3. SpieltagHeim:BC St. Wendel I2
04.10.2003Gast:BC Elversberg I6

St. Wendel I : BC Elversberg I - 2:6

Das erste Saarderby in der 1. Bundesliga Dreiband seit 1999 fand in St. Wendel vor einer stattlichen Zuschauerkulisse statt. Billardinteressierte aus Merzig, Saarlouis, Saarbrücken bis Pirmasens und Ludwigs-hafen waren gekommen, um die Partie des Aufsteigers aus St. Wendel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Elversberg zu sehen. Auch die Ministerin für Inneres und Sport, Frau Kramp-Karrenbauer sowie der Chef der Staatskanzlei, Herr Karl Rauber wollten sich diesen sportlichen Leckerbissen nicht entgehen lassen. Frau Kramp-Karrenbauer überreichte Bundesligamanager Rainer Selgrath vor Turnierbeginn die Förderurkunde Spitzensport. Damit werden die Leistungen des Billard-Clubs St. Wendel im Bereich Spitzensport und Nachwuchsarbeit gewürdigt. In der ersten Spielrunde kam es zur Neuauf-lage des Finales der diesjährigen Saarland-meisterschaft zwischen Klaus Müller und dem Ex-St. Wendeler Lutz Schwab. Dabei gelang es Klaus Müller erfolgreich Revanche zu nehmen für die knappe Finalniederlage. Der 40:25 Sieg in 36 Aufnahmen ist Müllers dritter Sieg im dritten Spiel. Am Nachbartisch führte Volker Marx aus St. Wendel schnell mit 14:7. Seinem Gegner Klaus-Bernhard Bosel gelang es dann durch defensives Spiel und brillante Stösse das Kommando zu übernehmen. Marx unterlag mit 23:40 in 25 Aufnahmen. Der 2:2 Zwischenstand sollte eigentlich die Begegnung weiter spannend halten. Doch was danach kam waren relativ einseitige Partien. Sowohl Joachim Bohrer gegen Team-Weltmeister Johannes Schirmbrand (33:50 in 33 Aufnahmen), als auch Jérôme Barbeillon gegen den amtierenden Dreiband-Weltmeister Dr. Marco Zanetti (26:50 in 36 Aufnahmen) mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Mit der 2:6 Niederlage kann Aufsteiger St. Wendel leben, die entscheidenden Punkte für den Klassenerhalt müssen gegen andere Teams geholt werden. St. Wendel liegt mit 3:3 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Die nächsten Spiele führen den Billard-Club am 18. Und 19. Oktober zum starken Mitaufsteiger aus Witten sowie zum Meisterschafts-aspiranten BC Feldmark Gelsenkirchen.

© Rainer Selgrath


Games



Bücher






© 2003-2016 by BCWHome - Bundesliga News - Karambolage - Pool - Snooker - Gästebuch - Club-Adressen - Kontakt / Impressum - Events - Internes - Videos - Galerie - Pong Spiel (neu) - webdesign by
edv|com