Startseite
Meister der 2. Bundesliga Dreiband 2002/2003 & 2004/2005 & 2018/201930.05.2020 08:17
Home  
Bundesliga News  
Karambolage  
Pool  
Snooker  
Gästebuch  
Club-Adressen  
Kontakt / Impressum  
Events  
Internes  
Videos  
Galerie  
Pong Spiel (neu)  


Der Spielbericht


10. SpieltagHeim:Bottroper BA7
18.01.2020Gast:BC St. Wendel1

Misslungener Rückrundenauftakt

Die Partie zwischen Daniel Schwerdtfeger und dem Dreibandtalent Tom Löwe verlief überwiegend ausgeglichen (12: 15 in 10, 24:27 in 20).Nach 30:37 in 27 Aufnahmen kam Schwerdtfeger auf 35:37. In der danach von Nervosität und Defensivspiel geprägten Phase war es der Bottroper, der die entscheidenden Punkte machte. Endstand 35:40 in 36 Aufnahmen.

Am Nachbartisch hatte es Lutz Schwab mit dem seit seinem überraschenden 3. Platz bei den Belgischen Meisterschaften auf Wolke 7 schwebenden Francis Forton zu tun. Ehe er sich versah lag Schwab mit 9:24 in 9 sowie 19:33 in 13 Aufnahmen zurück. Erst beim Stande von 26:38 in 19 schwächelte der Belgier. Schwab kam noch auf 32:38 ran, die Aufholjagd war aber nicht von Erfolg gekrönt. Schwab verlor mit 32:40 in 26.

Radovan Hajek musste wie im Hinspiel gegen Deutschlands erfolgreichsten aktiven Dreibandspieler Christian Rudolph antreten. Im Hinspiel noch ohne Chance, lieferte Hajek dieses Mal einen großen Kampf ab: 9:18 in 10, 17:26 in 15, 30:31 in 21. In der 25. Aufnahme beim Stande von 33:34 gelang ihm eine Serie von 5, und plötzlich war die Unsicherheit wieder da. Letztendlich gelang dem Tschechen, der trotz eines Todesfalls in der Familie sein Team nicht im Stich lassen wollte, im Nachstoß der 30. Aufnahme das Unentschieden. Für St. Wendel zu wenig, war die Niederlage damit besiegelt. Wie so oft hat sich Hajek nicht für sein gutes Spiel belohnt.

Die Partie am Nachbartisch zwischen Jérôme Barbeillon und Ronny Brants war ebenfalls eine ganz enge Kiste. Über 15:16 in 10, 27:30 in 17 ging es zum 33:35 in 24 Aufnahmen. Barbeillon, der Nachstoß hatte setzte zur finalen Serie an. 5 waren bereits erreicht als er einen einfachen Ball ausließ. Brants beendete die Partie mit 5, dem frustrierten Barbeillon gelang im Nachstoß nur ein Punkt womit die 39:40 Niederlage in 26 Aufnahmen besiegelt war. Eine bittere 1:7 Niederlage stand am Ende zu Buche; ein Unentschieden hätten sich die St. Wendeler eigentlich verdient gehabt.

© Rainer Selgrath


Games



Bücher






© 2003-2016 by BCWHome - Bundesliga News - Karambolage - Pool - Snooker - Gästebuch - Club-Adressen - Kontakt / Impressum - Events - Internes - Videos - Galerie - Pong Spiel (neu) - webdesign by
edv|com