Startseite
Meister der 2. Bundesliga Dreiband 2002/2003 & 2004/200519.10.2017 09:04
Home  
Bundesliga News  
Karambolage  
Pool  
Snooker  
Gästebuch  
Club-Adressen  
Kontakt / Impressum  
Events  
Internes  
Videos  
Galerie  
Pong Spiel (neu)  


Der Spielbericht


12. SpieltagHeim:BC Regensburg4
13.02.2005Gast:BC St. Wendel4

BC Regensburg : St. Wendel I - 4:4

Am Sonntag Morgen ging es dann zum, dank eines 8:0 Erfolges gegen Schiffweiler, neuen Tabellenzweiten aus Regensburg. In der ersten Spielrunde lief bei keinem der vier Akteure etwas zusammen. Stefan Hirt lag gegen Christian Baier mit 8:12 in 22 Aufnahmen zurück, Klaus Müller führte nach 31 Aufnahmen mit 15:12. Bei Stefan Hirt lief auch weiterhin nichts zusammen, so dass er am Ende mit 19:40 (55 Aufn.) unterlag. Ganz anders Klaus Müller. Binnen 16 Aufnahmen hatte er die Partie sicher mit 40:22 gewinnen können. Den Respekt, mit dem man mittlerweile St. Wendels Spitzenspieler Jérôme Barbeillon entgegen bringt, zeigte während der gesamten Partie sein Gegner Roman Bachmaier. Erst als die Partie schon entschieden war, konnte Bachmaier den Rückstand verkürzen. Barbeillon siegte überlegen mit 40:23 in sehr guten 30 Aufnahmen. Auch am Nachbartisch sah es gut für St. Wendel aus. Gegenüber dem Vortag war Joachim Bohrer nicht mehr wieder zu erkennen. Er führte bereits mit 23:9 (14 Aufn.), dann mit 28:14 (19 Aufn.). Dank 8 starker Aufnahmen verkürzte der Regensburger Thomas Wagner auf 31:33. Was dann kam war nichts für schwache Nerven. Jeder der Spieler hatte die Chance, die Partie zu entscheiden. Letztendlich war es der Regensburger, der glücklich, aber nicht unverdient gewann. Bitter für Bohrer war es, dass sein 1. Matchball, ein schwieriger Vorbänder, um Haaresbreite vorbei ging. Ein 4:4, dass Regensburg weiterhin im Rennen um die Meisterschaft behält. St. Wendel hat sich vorläufig aus dem Titelrennen verabschiedet. Zu unterschiedlich sind die Leistungen, die die Billardakteure zu Hause (5 Siege in 5 Spielen) und auswärts (6 Spiele, drei Niederlagen und 3 Unentschieden) zeigen. St. Wendel ist weiterhin Tabellenvierter mit jetzt 13:9 Punkten. Tabellenführer ist Merzenich-Aachen, die sich allerdings einen Punktverlust zu Hause gegen den Tabellenletzten Bensheim leisteten, mit 16:6 Punkten vor Goch (auch nur Unentschieden beim Drittletzten) mit 15:5 Punkten. Dritter ist Regensburg mit 15:7. Beeindruckend ist in dieser Saison die Leistung von Jérôme Barbeillon. Er liegt in der Bundesligarangliste (1. und 2. Bundesliga) auf Platz 15. Der kommende Spieltag beschert dem Billard-Club St. Wendel zwei Heimspiele. Am 5. März wird Erlangen II erwartet, während am darauffolgenden Tag der Spitzenreiter aus Merzenich-Aachen seine Visitenkarte abgibt.

© Rainer Selgrath


Games



Bücher






© 2003-2016 by BCWHome - Bundesliga News - Karambolage - Pool - Snooker - Gästebuch - Club-Adressen - Kontakt / Impressum - Events - Internes - Videos - Galerie - Pong Spiel (neu) - webdesign by
edv|com